Gesund durch SCHRÖPFEN – das Schröpfen im Zuge der Akupunkt-Meridian-Massage

Schröpfen ist eine traditionelle Heilmethode, die nicht nur in unserem Kulturkreis- sondern auch in der orientalischen und asiatischen Medizin eine bedeutende Rolle gespielt hat. Wer diese Methode nicht kennt, wird erstaunt sein, bei wie vielen größeren und kleineren Gesundheitsstörungen (sogar im Bereich Psychosomatik/Psychotherapie), chronischen Problemen sowie kosmetischen oder auch sportlichen Aufgabenstellungen das Schröpfen oftmals entscheidend zur Gesundheit beitragen kann – und das praktische ohne Nebenwirkungen.

Denn die Schröpf-Therapie stimuliert vor allem das Immunsystem positiv und wirkt stimmungsaufhellend – vor allem, wenn im Bereich des Rückens geschröpft wird, der von einem großen Meridian versorgt wird, der an verschiedenen Punkten wie ein Eingangstor Zugang verschafft zu all unseren Organen, wie z.B. Lunge, Herz, Magen Milz, Leber, Galle, Därme etc. Die Behandlung des Bindegewebes im Rücken hat also eine reflektorische Wirkung auf unsere inneren Organe und regt diese zur Tätigkeit an.

Schröpfen wird vor allem bei chronischen Erkrankungen angewendet und kann bei sehr vielen Beschwerden hilfreich sein.

Schröpfen – Das GRUNDPRINZIP

Grundsätzlich löst Schröpfen Blockaden, ist entstauend, fördert die Blutzirkulation und lässt die Lymphflüssigkeit besser fliessen. Durch eine gezielte Reizung wird der Körper zur Selbstheilung angeregt. Mittels Schröpfgläser wird auf der Haut ein Vakuum erzeugt, das an den betroffenen Hautpartien eine Mehrdurchblutung bewirkt. Der Körper kann dadurch vermehrt Schlackenstoffe (Stoffwechselendprodukte, etc.) lösen und abtransportieren.

Sollten sich beim Schröpfen bereits nach kurzer Reizung dunkle Flecken bilden, ist es immer ein Zeichen, dass das Gewebe stark verklebt ist und die Selbstheilung angeregt wurde. Bei den dunklen Flecken handelt es sich jedoch nicht um Hämatome und es werden auch keine inneren Blutungen erzeugt. Die Flecken sollten nicht speziell nachbehandelt werden, denn sie heilen je nach stärke in ca. vier bis sieben Tagen vollständig aus. Je dunkler sich die Flecken entwickeln, desto notwendiger war die Behandlung. Wiederholt man diese Therapie mehrmals, stellt man fest, dass die Flecken schwächer werden, was ein positives Zeichen ist.

Schröpf-Massage

Die Schröpf-Massage im Zuge der Akupunktur-Meridian-Massage hat ebenfalls eine Tiefenwirkung. Man verwendet dabei nur ein Schröpfglas und löst damit grossflächig Verklebungen im Gewebe. Durch einen individuellen angepassten Reiz werden viele Säfte in Bewegung gebracht. Speziell in der Haut und in der Unterhaut werden Schlacken (Stoffwechselendprodukte, etc.) gelöst und abtransportiert.

Die Schröpfmassage richtig angewendet, hat eine sehr angenehme, entspannende und durchblutungsfördernde Wirkung auf den gesamten Körper. Je nach Verträglichkeit und Notwendigkeit kann die Stärke des Reizes individuell angepasst werden.

Im Gegensatz zur Schröpf-Therapie werden bei dieser Technik meistens keine Flecken sichtbar, da das Vakuum nur kurz auf der Haut angesetzt wird. Sollten sich trotzdem bereits bei der Schröpfmassage rötliche Streifen bilden, ist das immer ein Zeichen für eine starke Verklebung des Bindegewebes. In diesem Fall empfiehlt sich eine Nachbehandlung nach Abklingen der Streifen.

 

Schröpfen und Schröpf-Massage wird vor allem angewendet bei:

– Erkältung / Grippe / Bronchitis
– Verdauungsprobleme
– Herz-Kreislauf-Erkrankungen
– Migräne
– Immunschwäche
– Organschwäche / Organbeschwerden
– Müdigkeit / allg. Schwäche
– Depression / Wetterfühligkeit
– chronische Erkrankungen
– Muskelverspannungen / Muskelverhärtungen
– Myo-Gelosen / Hartspann
– Rückenschmerzen
– Ischias / Hexenschuss
– Bandscheibenvorfall
– Karpaltunnelsyndrom
– Rheuma / Gelenkbeschwerden
– nach Operationen
– Hypotonie (niedriger Blutdruck)
– Hypertonie (Bluthochdruck)

Beitrag teilen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen