Krankheit im Chinesischen Sinne

Krankheit bedeutet, dass entweder die Lebenskraft oder der Lebenssaft beziehungsweise beides geschmälert sind.

Eine gesunde Yang-Wurzel zu haben entspricht einem guten Maß an Lebenskraft, d.h. auf körperlicher Ebene ist man dynamisch und leistungsstark. Die Abwehrkräfte funktionieren, der Körper ist geschützt vor Infekten.

Eine gesunde Yang-Wurzel bedeutet auch eine gute, kraftvolle Verdauung mit optimaler Auswertung der zugeführten Nahrung. So stehen dem Körper ausreichend Nahrungs- und Vitalstoffe zur Verfügung. Blähungen, Völlegefühl und Mattigkeit nach dem Essen sind hier die Ausnahme.

Auf psychischer Seite steht ein starkes Yang für „Konzentration, Willenskraft, Antrieb und Motivation; des weiteren für Lebensfreude und den Mut, die Herausforderungen des Lebens bereitwillig anzunehmen.“

Qi und Wärme, beides Yang-Qualitäten, sorgen also für einen gesunden, kräftigen Organismus und eine klaren Geist.

Eine gesunde Yin-Wurzel steht auf der körperlichen Ebene für Lebenssaft. Sie sorgt für die Fähigkeit, sich zu entspannen, für erholsamen Schlaf und somit für ein starkes Nervenkostüm.

Auf psychischer Ebene gewährleisten die drei Yin-Faktoren, Körpersäfte, Blut und Substanz, dass der Körper ausreichend gekühlt, befeuchtet und genährt wird. Dies ist die Voraussetzung für die nötige Ruhe, um genussvoll abzuschalten, zu regenerieren, für Zurückhaltung, Gelassenheit und Geduld.

Yin- und Yang-Charakter einer Erkrankung unterscheiden

Um die Yin-Wurzel zu fördern, muss Yin ergänzt werden. Vorher ist zu klären, ob es sich um eine echte Yin-Schwäche handelt oder um einen Yang-Überschuss. Je nachdem sind völlig unterschiedliche Therapien erforderlich.

Erfahren Sie mehr

Innere und Äußere Krankheit unterscheiden

Hier ist der Sitz der Krankheit gemeint. Eine Störung kann in den äußeren Schichten, einer Schicht aus Leinbahnen, Haut, Sehnen und Muskeln, sitzen oder sich im Inneren abspielen und die Organe befallen haben.

Erfahren Sie mehr

Leere und Fülle unterscheiden

Leere bezeichnet den energetischen Zustand der Erschöpfung von Ressourcen. Fülle bedeutet einen Exzess an energetischer Hitze und Feuchtigkeit. Wird diese ständige Zufuhr dem Körper zuviel, reagiert der Körper mit Dysfunktionen.

Erfahren Sie mehr

Kälte und Hitze unterscheiden

Gesunde Menschen haben weder ausgeprägte Hitze- noch Kältezeichen. Ihr Innerstes ist im Gleichgewicht mit der Umgebung. Verbrauchtes Qi und verbrauchte Säfte werden laufend ergänzt. Extreme, Überschüsse und Mangel wird vermieden. Kälte und Hitze sind Anzeichen für Krankheiten.

Erfahren Sie mehr