Nutze die Dojozeit für Deine Gesundheit

In der Dojozeit haben wir es in Punkto Ernährung mit einer sensiblen Zeit zu tun. 

Dojo heißt Zentrum oder Mitte. Die Dojozeit ist viermal im Jahr, dauert 18 Tage und findet IMMER zwischen den Jahreszeiten statt. In der Chinesischen Medizin werden sie für die Prophylaxe eingesetzt. Sie sind Zeiten des Übergangs, des Wandels und auch des Innehaltens. Wie ein Moment zwischen einatmen und ausatmen, ein Moment, in dem ein Pendel kurz stillstehen könnte…. Ein bißchen wie im Lockdown. Man versucht, seiner Mitte gewahr zu sein, sie zu finden und sie zu stabilisieren. 

Nach Auffassung der Taoistischen Chinesischen Medizin wirkt in JEDER der vier Dojo-Zeiten im Jahr die ausgleichende Energie des Elementes Erde. Zur Wandlungsphase Erde zählen auch Deine Bauchorgane: Magen, Milz und Bauchspeicheldrüse. Reduzieren wir in dieser Zeit unsere Nahrung, können wir trotzdem unseren Körper & Geist mit viel Energie versorgen. 

Gleichzeitig nutzen wir die Effektivität der Verdauungsorgane, um Überflüssiges auszuscheiden und den Organismus auf diese Weise zu entschlacken. Die idealsten Dojozeiten sind für TCM-Profis die Übergänge zwischen Frühling und Sommer sowie Herbst und Winter. Hier läßt sich bei moderaten Temperaturen nach Herzenslust entschlacken und entgiften, gerne auch mit chinesischen und westlichen Kräutern und strengen Verzicht. 

Die jetzige Dojozeit müssen wir besonders behutsam angehen, denn auch wenn der Chinesische Kalender den Übergang vom Winter zum Frühling anzeigt, befinden wir uns doch praktisch noch im Winter – die Temperaturen sind kalt, teilweise unter Null – und das Credo ist immer noch:  laßt uns unser Immunsystem boosten, d.h. dazu bedarf es einfaches, qualitativ gutes Essen, gute Luft und wärmende Energien. Keineswegs dürfen wir uns durch Fasten schwächen. 

Den Lockdown, der ja auch etwas mit Rückzug zu tun hat, läßt sich für die nächsten 18 Dojo-Tage aber gut nutzen, um mit wenig Aufwand viel Positives, Stärkendes für Deine Gesundheit zu tun. Freue Dich auf kleine, aber feine Gesundheitstipps von meiner Seite. Folge mir auf Facebook und du verpasst keinen meiner Tipps. 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen